Titelbild Leistungen

Gesellschaftsrecht


Rechtsgeschäfte rund um die Immobilie bedürfen wegen ihrer Komplexität und Tragweite in der Regel notarieller Beteiligung. Wir beraten und betreuen Sie dabei bei allen denkbaren immobilienrechtlichen Fragestellungen, vom einfachen Grundstücks- oder Wohnungskauf, der Bestellung von Grundschulden oder anderen Belastungen über die lebzeitige Übertragung von Immobilien an die zukünftigen Erben bis hin zu komplexen Teilungen von Wohnanlagen, Bauträgerprojekten oder Portfoliotransaktionen.

Notarielle Leistungen im Gesellschaftsrecht

  1. Unternehmensgründungen:
    Vorbereitung, Beurkundung und Abwicklung der Gründung verschiedener Unternehmensformen, darunter Kapitalgesellschaften wie GmbH und AG sowie Personengesellschaften wie OHG, KG, GmbH & Co. KG, Partnerschaftsgesellschaft und BGB-Gesellschaft.
  2. Vertragsgestaltung und -änderungen:
    Vorbereitung, Beurkundung und Abwicklung von Gesellschaftsverträgen (Satzungen), Maßnahmen zur Umwandlung von Unternehmen (Verschmelzung, Spaltung, Formwechsel u.ä.), Bestellungen und Abberufungen von Geschäftsführern, Prokuristen, Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern, Gesellschafter- und Hauptversammlungen.
  3. Geschäftsanteilskaufverträge:
    Vorbereitung, Beurkundung und Abwicklung von Geschäftsanteilskaufverträgen („Share Deals“).
  4. Kapitalerhöhungen:
    Vorbereitung, Beurkundung und Abwicklung von Kapitalerhöhungen, auch im Rahmen von größeren Finanzierungsrunden.
  5. Handelsregisteranmeldungen:
    Vorbereitung, Beglaubigung und Einreichung von Handelsregisteranmeldungen aller Art.

Andere Rechtsbereiche: Immobilienrecht, Erbrecht, Familienrecht.

Antworten auf oft gestellte, allgemeine Fragen (FAQ) zu Notaren finden Sie auf der Startseite.

Die neusten Blogbeiträge

Eine Immobilien GbR hat für Eheleute einige Vorteile. Dennoch sollten diese bis Ende 2026 aufgelöst werden. Warum, erfahren Sie hier.

Mit welcher Masche Betrüger Rechnungen vom Amtsgericht für Gründungen von GmbH und UG fälschen und wie Sie diese erkennen können.

Was Sie in Hamburg bei der Aufteilung von Bestandsgebäuden seit 2021 beachten und erfüllen müssen, erfahren Sie hier.