notariatnotare bereiche kontakt impressum datenschutz
zurück zur Homepage
mitarbeiter
1817









1840







1864
historie
standort
dr. crasemann
 
Im 19. Jahrhundert waren Notare zumeist allein tätig; wenn sie sich assozierten, dann höchstens mit einem Partner. Johann Paul Bennecke und Peter Andreas Stein bildeten eine der ersten solchen Notarsozietäten. Sie hatten ihr Büro unweit des Rathauses und der Börse, nämlich bereits ab 1817 im Brodschrangen 51 - in derselben Straße, in dem sich unser Notariat noch bis vor wenigen Jahren befand. 1822 zogen sie Bei der Börse 65 ein, 1829 lautete die Adresse Neue Burg 31.

Johann Paul Bennecke und Peter Andreas Stein beendeten ihre berufliche Zusammenarbeit im Jahre 1840. Peter Andreas Stein führte sein Notariat zunächst alleine Bei der Börse 6. Im Jahre 1847 nahm er Jacob Christian Heinrich Barckhan als Partner auf. Seit 1858 führte Jacob Christian Heinrich Barckhan das Notariat an der selben Adresse allein weiter.

Sein Nachfolger wurde im Jahre 1864 Dr. Aemilius Ferdinand Buek, der zunächst in die Schauenburger Straße 13 umzog, im Jahr 1865 dann in die Rathausstraße 11. Ihm wiederum folgte unter der selben Anschrift Dr. Max Crasemann, der bis zu seiner Ernennung zum Notar Mitte 1881 als gerichtlicher Prokurator tätig gewesen war.



<< ZURÜCK WEITER >>